5 Artikel auf 1 Seite

E-Rezept

5 Artikel auf 1 Seite
Sortierung
Artikel pro Seite

E-Rezept

E-Rezept

E-Rezept

E-Rezept

Das E-Rezept: Verordnungen digital abrufen und einlösen

Einmal wurde die bundesweite Einführung bereits verschoben: Erst ab 2022, jetzt voraussichtlich ab Februar 2023 wird das E-Rezept zur Pflicht. Dann sollen medizinische Verordnungen nicht mehr in der bekannten rosa Papierform verschrieben werden, sondern lediglich noch digital abgerufen werden. Das verändert sowohl für die Patienten als auch die Ärzte und Apotheker einiges im Arbeitsalltag.

Wie funktioniert das E-Rezept in Deutschland?

Im Moment wird die Verordnung des Arztes oder der Ärztin im hauseigenen System gespeichert und dann auf die Rezeptvorlage gedruckt. Anschließend signiert der Arzt den Wisch händisch und übergibt diesen dem Patienten. Dieser wiederum trägt das Rezept in die Apotheke. Die Apotheke gibt das Medikament heraus und behält das Rezept zu Abrechnungszwecken mit der Krankenkasse ein. In Zukunft hingegen wird es kein rosafarbenes Papier mehr geben. Stattdessen wird die Verordnung des Arztes sowohl digital durch ihn gezeichnet als auch gespeichert – und zwar auf einem zentralen Server. Nun gibt es zwei Wege, wie Patienten ihr E-Rezept in der Apotheke einlösen können: - Entweder sie nutzen einen QR-Code, den sie auf ihrem Smartphone erhalten. Dieser kann die Apothekerin oder der Apotheker abscannen und so auf die digitalen Daten auf dem Server zugreifen. - Oder es wird die spezielle E-Rezept-App genutzt, über die der Patient sein Rezept auch selbst einsehen kann. Außerdem kann er die Verordnung auch digital an eine Apotheke seiner Wahl übermitteln – ohne überhaupt einen Fuß ins Ladengeschäft zu setzen. Steht das Medikament bereit, kann er es abholen oder die Apotheke liefert sogar. - Das E-Rezept ist auch ohne Smartphone nutzbar. Der QR-Code wird dann einfach ausgedruckt und dem Kunden ausgehändigt. Um Missbrauch vorzubeugen, müssen Kunden sich in der Apotheke identifizieren. Hierzu kommt dann die elektronische Gesundheitskarte und eine PIN der Krankenkasse zum Einsatz.

E-Rezept für Apotheken: Zubehör und Co.

In Zukunft wird sich die Arbeit von Apothekern und ihren Mitarbeitern deutlich verändern. Statt einen Kunden zu begrüßen, das Rezept entgegen zu nehmen und die Arznei dann herauszusuchen, werden viele Kunden lediglich zur Abholung ins Geschäft kommen. Das eigentliche Rezept liegt dann bereits vor. Daher ermöglicht das E-Rezept der Apotheke, Bestellungen bereits vorher zusammenzustellen oder sogar neue Services wie das Liefern von Medikamenten anzubieten. Hierzu können Sie im Apoware Shop das entsprechende Zubehör kaufen. Wir führen praktische Papiertaschen, die bereits das markante Apothekensymbol aufgedruckt haben. Damit wird das Zusammenstellen und Liefern von Bestellungen vereinfacht. Die Taschen gibt es in drei Ausführungen: - Zustellbeutel: für kleinere Abgabemengen; zweiseitig bedruckt mit großem Freifeld, z. B. für Ihren Stempel oder den Empfängereintrag. - Papiertragetasche: für kleinere Abgabemengen; mit Tragegriffen; bereits zur Beteiligung am Dualen System gemäß § 7 Abs. 1 Verpackungsgesetz angemeldet. - Bio-Recyclingtasche: kompostierbar; für kleinere Abgabemengen; mit Tragegriffen; bereits zur Beteiligung am Dualen System gemäß § 7 Abs. 1 Verpackungsgesetz angemeldet.